Evangelischer Arbeitskreis für
Wirtschaftsethik und Sozialgestaltung

Herzlich willkommen!

In Vorträgen, Tagungen und persönlichen Begegnungen bearbeiten wir wirtschaftsethische und gesellschaftspolitische Themen und Probleme. Wir wirken an der Gestaltung ethischer Grundlagen unseres Wirtschaftens und seiner gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen mit. Und wir setzen uns für eine von christlicher Orientierung motivierte Verantwortungshaltung in Beruf und Gesellschaft ein.

Initiative Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft

Die Wirtschaftsgilde beschäftigt sich aktuell in verschiedenen Veranstaltungen mit dieser Initiative des Rates der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz für eine erneuerte Wirtschafts- und Sozialordnung.

Eine Stellungsnahme wird erarbeitet und zur Diskussion gestellt.

Link zur EKD-Seite der Initiative

Downloadgemeinsame_verantwortung_gt_22.pdf (1 MB)   

“Herbst im sonnigen Friaul”

Wunderbare Bildungsreise bereicherte die Teilnehmer der Herbstexkursion 2014

29.09.- 05.10.2014

Die Herbstexkursion 2014 führte ins Friaul, der nordöstlichen Ecke von Italien. Im Schnittpunkt dreier Kulturen, der österreichischen, slowenischen und italienischen, bietet das Friaul, abgesehen von seinen ganz besonderen landschaftlichen Reizen, eine ganze Reihe geschichtsträchtiger und – mächtiger Sehenswürdigkeiten.

Nach langer Busfahrt landeten die 36 Teilnehmer in der Villa Tissano, einem stilvollen Landsitz, der sofort alle ansprach.
Die Führungen in eine Dorfkirche, voll ausgemalt mit bäuerlichen Fresken, nach Palmanova, der mittelalterlichen Festungsstadt, und in die Weinberge, nach Aquileia, der frühchristlichen Bischofsresidenz, Cividale, der langobardenresidenz, und zu Tiepolo in Udine nahmen alle voll in ihren Bann.

Einen Tag widmeten wir Triest und der Burg Duino, mit einer Lesung von Brigitte Eckermann aus den Duineser Elegien von R.M. Rilke.

Für die große Spannung bei den Führungen ist besonders Herrn Dr. Christoph Ulmer zu danken, der brillante kunsthistorische Erklärungen
immer in einen historischen Rahmen eingebunden hat – und dabei manchen gängigen Klischees widersprach.

Alle Teilnehmer kamen bereichert zurück.
Bilder finden sich im geschützten Mitgliederbereich.