Frühere TAGUNGEN und Exkursionen

Hier bietet die Wirtschaftsgilde besondere Möglichkeiten zu Austausch und Orientierung.

Jahresthema 2019

WELT 4.0 – WAS WIRKLICH ZÄHLT!

 

Forum Unternehmensführung „Neue Arbeitswelten“, Pforzheim, 18. und 19. Januar 2019

Menschen für Unternehmen zu finden, zu gewinnen und zu begeistern, ist heute eine der großen Herausforderungen der Wirtschaft. Die Balance zwischen Arbeit und privaten Freiräumen, Flexibilität in Arbeitszeit, Selbstverwirklichung und schließlich eine authentische, werteorientierte Unternehmensführung sind heute bedeutende Entscheidungskriterien zukünftiger Mitarbeiter.

Mit diesen aktuellen Themen befasste sich die Wirtschaftsgilde in diesem Forum gleich zu Beginn des neuen Jahres. Einen ausführlichen Bericht finden Sie in „Positionen und Resümees“.

Wirtschaftsethikforum in Sils Maria vom 16. bis 23. Februar 2019

Die digitale Revolution verändert Wirtschaft und Gesellschaft. Neue Geschäftsmodelle entstehen, neue Technologien, globale Vernetzung und soziale Medien verändern Arbeit, Kommunikation und Verhalten. Wir stehen mitten in disruptiven Umwälzungen auf vielen Ebenen. Schlagwörter wie digitale Transformation erzeugen hohe Erwartungen, aber auch Unsicherheit. Was wirkllich zählt ist nicht immer erkennbar in der Vielzahl der Informationen.

Einen zweiten Auftakt im Jahr 2019 bildete unser Wirtschaftsethikforum in unserem traditionellen Tagungsort Sils Maria in der Schweiz. Das detaillierte Programm finden Sie noch im nachstehenden Flyer und den detaillierten Ergebnisbericht in „Positionen und Resümees“.

Wirtschaftsethikforum in Sils Maria (Schweiz) vom 17. – 24. FEBRUAR 2018

Die digitale Revolution verändert Wirtschaft und Gesellschaft. Neue Geschäftsmodelle entstehen, neue Technologien, globale Vernetzung und soziale Medien verändern Arbeit, Kommunikation und Verhalten. Wir stehen mitten in disruptiven Umwälzungen auf vielen Ebenen. Gänzlich Neues entsteht immer schneller durch Verknüpfung großer Wissensmengen. Was morgen gilt, ist nicht mehr zwingend das, was uns gestern und heute geprägt hat. Neuen Möglichkeiten stehen oft eher Ängste als Zuversicht gegenüber: Es ist nötig, sich neu zu orientieren. Schlagwörter wie digitale Transformation erzeugen hohe Erwartungen, aber auch Unsicherheit. Was wirklich zählt ist nicht immer erkennbar in der Vielzahl der Informationen.

Das detaillierte Programm finden Sie im nachstehenden Flyer. Herzlich willkommen zu dieser außergewöhnlichen Verbindung von Landschaftserlebnis, Kultur, Freundschaft und spannendem Dialog.

Weitere Informationen können dem aktuellen Flyer entnommen werden.

Jahrestagung Bild

Mit der Akademie und dem Tagungsort Bad Boll ist die Wirtschaftsgilde durch ihren Ursprung und ihre Geschichte in besonderer Weise verbunden. Die in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll durchgeführte Jahrestagung verstehen wir als ein offenes Angebot, das es erlaubt, aktuelle wirtschafts- und gesellschaftspolitische Themenstellungen in durchaus kontroverser Form zu diskutieren und zugleich die freundschaftliche Gesprächs- und Begegnungskultur in der Wirtschaftsgilde kennenzulernen.

Weitere Informationen können dem aktuellen Flyer entnommen werden.

Bild_08-1

Oberstdorf ist der Ort für eine entspannte und erholsame, zugleich aber intensive und nachhaltige Verbindung von thematischer Beschäftigung und sportlichem Ausgleich in den Bergen. Die Themen beschäftigen sich mit dem historischen, kulturellen und politischen Hintergrund unserer aktuellen Situation und Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei ist auch dem Erfahrungsaustausch nicht nur in abendlichen Gesprächsrunden große Bedeutung beizumessen.

Weitere Informationen können dem aktuellen Flyer entnommen werden.

Fackelträger auf dem Gellértberg, 1947

Bei der Herbstexkursion jeweils Anfang Oktober werden Orte und Einrichtungen besucht, die uns mit ihren Aktivitäten und Wertmaßstäben Impulse für unser eigenes Denken und Handeln geben können. Zuletzt haben uns beispielsweise die Verbindung von Stadtgeschichte, Wissenschafts- und Technologiestandorts und der Sozialen Stadt nach Ulm, kulturgeschichtliche Fragen ins Friaul und das Thema der Neuen Urbanität nach Hamburg geführt.

Weitere Informationen können dem aktuellen Flyer entnommen werden.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen